Pressemitteilung
Bissendorf, 17.01.2018.

Drei Jahre Transferagentur in Niedersachsen und viele Schritte weiter

93,2 Prozent zufriedene Kommunen: Erster Evaluationsbericht der Transferagentur bestätigt bedarfsgerechtes Angebot

Seit September 2014 unterstützt die Transferagentur Niedersachsen Verwaltungen von Landkreisen und kreisfreien Städten dabei, die datenbasierte Steuerung des Bildungswesens vor Ort einzuführen beziehungsweise weiterzuentwickeln. Im Rahmen dieser Begleitung werden Veränderungsprozesse initiiert, für die die Transferagentur geeignete Beratungs- und Qualifizierungsangebote organisiert – zum Beispiel, indem sie Themen wie verwaltungsübergreifende Zusammenarbeit über Veranstaltungen platziert. Um ihre Tätigkeiten zu reflektieren, daraus zu lernen und sich zu verbessern, hat die Transferagentur die umgesetzten Schritte, die Erfahrungen sowie Wirkungen mit Unterstützung des Berliner Analyse- und Beratungshauses PHINEO gAG systematisch erhoben und dokumentiert. Nun liegt der erste Evaluationsbericht vor.

Das Ergebnis: Der Transferagentur ist es gelungen, sich zu etablieren. Ihre Angebote und Dienstleistungen werden kontinuierlich nachgefragt und geschätzt. Veranstaltungen, Informationsmaterialien und Begleitung gestalten sich für die Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter passgenau und hilfreich. Zudem werden vor Ort – in den Verwaltungen oder der Zusammenarbeit mit den Bildungsakteuren – bereits Veränderungen spürbar. So gelang es unter anderem durch die Beteiligung von verwaltungsexternen Akteuren zu Beginn des Begleitprozesses, die Transparenz, Kommunikation und Übernahme von Verantwortung zu befördern.

Im weiteren Verlauf gaben 87 Prozent der befragten Akteure an, Prozessfortschritte in ihrer Kommune zu sehen. So sind zum Teil bereits neue Strukturen, Gremien oder auch Projekte, wie die Installierung einer neuen Software, entstanden. Bei über 90 Prozent konnten im bearbeiteten Themenfeld des Bildungsmanagements Erkenntnisgewinne bewirkt werden. Viele Akteure haben beispielsweise einen besseren Überblick über die Arbeit der verschiedenen am Prozess beteiligten Ämter. Weitere Angaben zur Qualität wurden ebenfalls sichtbar, zum Beispiel der hohe Zufriedenheitswert mit der Leistung der Transferagentur von 93,2 Prozent. Somit sind aus der Erhebung wertvolle Antworten und Anknüpfungspunkte für die Weiterentwicklung der Angebotsformate hervorgegangen, die nicht nur für das niedersächsische Team der Transferagentur von Interesse sind, sondern auch für die an der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement beteiligten Fachkräfte sowie deren Institutionen.