Newsletter Transferkompakt Januar 2017
Thema: Neues Workshop-Programm für kommunale Fachkräfte.

Zur Qualifizierung von kommunalen Fachkräften und relevanten Akteuren einer regionalen oder lokalen Bildungslandschaft gestaltet die Transferagentur ihr drittes Workshop-Programm. Hierin werden Erfahrungen und Ergebnisse aus den vergangenen Veranstaltungen sowie aktuelle Fragestellungen aufgenommen, um eine umfassende, bedarfsgerechte Fortbildung für Kommunen anbieten zu können, die im Auf- oder Ausbau ihres kommunalen Bildungsmanagements sind. 

Das Workshop-Programm der Transferagentur Niedersachsen richtet sich als Qualifizierungsangebot an alle relevanten Fachkräfte, externen Partner und weiteren Akteure aus den unterschiedlichen Bildungsinstitutionen einer Kommune, die sich im Begleitprozess mit der Transferagentur befinden. Es greift aktuelle Fortbildungsbedarfe und Fragestellungen für den Bereich des datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements auf. Die Verknüpfung von theoretischem Fachwissen und kommunaler Praxiserfahrung stellt dabei einen besonderen Mehrwert im Wissenstransfer zum datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement dar.

Neben der fundierten Fachwissensvermittlung zeichnen sich die Workshops der Transferagentur durch eine kollegiale, konstruktive Arbeitsatmosphäre aus, da sie vor Ort in den teilnehmenden Kommunen niedersachsenweit stattfinden, viel Raum für Austausch bieten und die Gruppen nicht zu groß sind.

Rückblick auf das Workshop-Programm 09-12/2016

Im Oktober 2016 startete das zweite Workshop-Programm der Transferagentur Niedersachsen mit zehn Workshops zu den Themenfeldern Bildungsmanagement, Bildungsmonitoring, Migration, Vernetzung und Übergangsmanagement. Fachliche Impulse führten in die Theorie ein und bildeten die Grundlage für die praktische Arbeit und den Austausch untereinander. Im Nachgang sorgte die Aufbereitung auf individuellen Websites mit der Bereitstellung von Dokumenten und einem Forum für einen nachhaltigen und vernetzenden Wissenstransfer.

Insgesamt nutzten 135 Bildungsakteure aus 21 niedersächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten das zweite Workshop-Programm der Transferagentur. Viele Fragen wurden beantwortet, Bedarfe wurden sichtbar und der Grundstein für eine Vernetzung der kommunalen Bildungsakteure wurde gelegt. 

Ausblick auf das Workshop-Programm 03-06/2017

Das dritte Workshop-Programm startet im März 2017 mit sechs verschiedenen Workshops. Die bewährten und nach wie vor grundlegenden Themenfelder Bildungsmanagement, Bildungsmonitoring, Migration, Übergangsmanagement und Vernetzung werden ergänzt um den Bereich des Bildungsmarketings. Auswahl und inhaltliche Gestaltung der jeweiligen Workshops orientieren sich eng an den Bedarfen und Wünschen aus den Kommunen, die unter anderem mit Hilfe einer Online-Befragung erhoben wurden.

Auch in diesem Programm erwartet die Teilnehmenden eine zielführende Verzahnung von Theorie, Praxis und Erfahrungsaustausch in einer geschützten Lernatmosphäre. Mit der Reduzierung der Anzahl der Workshops wird ebenfalls einem Wunsch der Kommunen nachgegangen, zur Schonung der Ressourcen weniger Termine mit konzentrierteren und kombinierten Inhalten anzubieten. Somit wird es erstmals einen zweitägigen Intensivworkshop zum Bildungsmonitoring geben, der einen umfassenden Überblick von theoretischen und konzeptionellen Grundlagen über praktische Herangehensweisen bis hin zur Reflexion der individuellen Erfahrungen im Austausch bietet. Die online erreichbaren Workshop-Foren als Dokumentations- und Austauschplattformen im Nachgang werden in erprobter Weise angeboten und laufend, den Bedarfen entsprechend, weiterentwickelt.

Anmeldung ab sofort möglich

Alle Kommunen mit Zielvereinbarung finden das vollständige dritte Workshop-Programm sowie das Anmeldeformular bereits in ihrem geschützten Login-Bereich oder erhalten es von ihrer persönlichen Ansprechperson bei der Transferagentur Niedersachsen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und erfolgt über die in der Zielvereinbarung genannte Ansprechperson der Kommune.