Newsletter Transferkompakt Januar 2018
Thema: Leitbilder als Steuerungsinstrument.

Aus der Praxis: Stadt Jena

„Das Jenaer Bildungsleitbild soll ein Kompass für die Jenaer Bildungslandschaft sein und dazu dienen, das Handeln der Akteure und Institutionen an gemeinsam entwickelten Zielen auszurichten.“

  Inhalt

  Seite 1: Leitbildentwicklung

  Seite 2: Praxisbeispiele


 

Das Leitbild wurde 2010 in einem partizipativen Prozess erstellt und 2016 im Rahmen einer Bildungskonferenz aktualisiert. Koordiniert wurde die Erstellung durch den Fachbereich Jugend und Bildung der Stadt Jena. Der Einstieg in den Leitbildprozess erfolgte über eine Auftaktveranstaltung. Anschließend wurden sechs Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit verschiedenen Phasen des lebenslangen Lernens befassten und jeweils Leitlinien formulierten. Zur Koordination des Gesamtprozesses wurde eine Steuergruppe mit Sprecher/-innen der Arbeitsgruppen gebildet. Die Arbeitsgruppen bestanden über den Leitbildprozess hinaus und sind ein Beispiel nachhaltiger Vernetzung. Aus den Ergebnissen der Arbeitsgruppen wurde dann die Textfassung des Bildungsleitbildes erstellt. Diese Aufgabe übernahm die Steuergruppe. Die politische Legitimation erfolgte durch einen Beschluss des Jenaer Stadtrates.

Im Jahr 2016 wurde eine Bildungskonferenz durchgeführt, um das Leitbild den veränderten Rahmenbedingungen, wie beispielsweise der demografischen Entwicklung, anzupassen. Eingeladen wurden Vertreter/-innen aus verschiedenen Bildungsbereichen und der Politik. Die Ergebnisse wurden von einer ressortübergreifenden Redaktionsgruppe in die neue Fassung des Leitbildes überführt, das nun Ziele zu den folgenden Themen beinhaltet:

  • Kompetenzerwerb
  • Qualität
  • Chancengerechtigkeit
  • Inklusion
  • Bildungsübergänge
  • Information und Beratung
  • Vernetzung und Kooperation
  • Jena als kommunale Bildungslandschaft

Das aktualisierte Bildungsleitbild der Stadt Jena wurde im Frühjahr 2017 durch den Stadtrat beschlossen.

> Leitbild der Stadt Jena
> Präsentation: Der Weg zum Bildungsleitbild Jena

Landkreis Elbe-Elster:

„Mit unserem Bildungsleitbild definieren wir die Ziele und setzen den Rahmen für die Gestaltung der Bildungslandschaft im Landkreis Elbe-Elster. Wir

  • betrachten das Recht auf Bildung in allen Lebensphasen als selbstverständlich.
  • gestalten die Übergänge für gelingende Bildungsbiographien.
  • sichern vielfältige und qualitativ hochwertige Bildungsangebote entsprechend der regionalen Spezifik im Landkreis Elbe-Elster.
  • fördern die Entfaltung sozialer Kompetenzen.
  • setzen uns für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ein.
  • schaffen gute Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Lernen.

Damit Bildung bei allen gut ankommt, bezieht der Landkreis alle regionalen Akteure der Bildung, die Familien und ehrenamtliche Unterstützer in die Entwicklung der Bildungsregion mit ein.

Der Landkreis fungiert hierbei als

  • Dienstleister
  • Ideengeber
  • Netzwerker und Koordinator."

> Leitbild Landkreis Elbe-Elster

Landkreis Heidekreis:

„Mit dem Beschluss des Leitbildes der Bildungslandschaft im Kreistag und der Konstituierung der Strategiegruppe Bildung wurden wesentliche Meilensteine zur strukturellen Entwicklung der Bildungslandschaft erreicht. Das Leitbild haben die Städte und Gemeinden sowie zahlreiche Schulen unterschrieben. Eine inhaltliche Ausgestaltung findet im Rahmen des Prozesses Masterplan Bildung statt. In einem ersten Schritt wurden auf fundierter Datengrundlage (Bildungsmonitoring) in Fachforen Handlungsempfehlungen erarbeitet. In einem zweiten Schritt haben die Strategiegruppe Bildung und der Kreistag neun Maßnahmen in den Bereichen frühkindliche, schulische und berufliche Bildung beschlossen. Die bisherige Entwicklung wurde in der Broschüre ‚Der Weg zur Bildungslandschaft Heidekreis‘ festgehalten.“

> Leitbild Landkreis Heidekreis

Stadt Offenbach:

„Entstanden ist der Orientierungsrahmen für Bildungsentwicklung in Offenbach im Rahmen des kommunalen Projekts ‚Lernen vor Ort‘ (LvO). Mit dem Rückgriff auf Ergebnisse des seit 2005 regelmäßig erstellten ‚Erziehungs- und Bildungsberichtes Offenbach‘, der im Rahmen dieses Projektes weiter entwickelt wird, und mit Hilfe zusätzlicher Erhebungen ist es gelungen, nicht bloß leitbildhafte Formulierungen zur Bildungsentwicklung zu finden, sondern datengestützt kritische Punkte und Entwicklungsbedarfe zu benennen.“

> Leitbild Stadt Offenbach
> Praxis-Beispiel Bündnis für Bildung

Stadt Leipzig:

„Die Bildungspolitischen Leitlinien (BPL) formulieren Zielvorstellungen für den strategischen Aufbau einer kommunalen Bildungslandschaft, auf deren Grundlage konkrete Handlungsmöglichkeiten abgeleitet werden können. Mit den durch sie vermittelten Visionen und Werte, geben die BPL Bildungsakteuren einen verbindlichen Gestaltungs- und Handlungsrahmen vor und vermitteln Bürger/-innen Orientierung.“

> Strategisches kommunales Bildungsmanagement der Stadt Leipzig
> Bildungspolitische Leitlinie

Stadt Erfurt:

„Das Bildungsleitbild stellt einen strategischen Rahmen für Erfurt als Bildungsstadt dar und beschreibt Visionen, Werte und langfristige Ziele im Bereich der Bildung. Es schafft Verbindlichkeit und Transparenz für alle Bürgerinnen und Bürger und dient allen bildungsrelevanten Akteuren in der Stadt zur Orientierung. Das Bildungsleitbild ist Ergebnis der Diskussion unterschiedlicher an Bildung und Stadtentwicklung Interessierter und wurde durch einen Beschluss des Stadtrates demokratisch legitimiert. Für die Umsetzung hat das kommunal koordinierte Bildungsmanagement die Federführung und wird durch ein Steuerungsgremium unterstützt.“

> Leitbild der Stadt Erfurt