3. Jahrestreffen des DKBM-Netzwerks Niedersachsen
Kommunale Bildungslandschaften in der Zukunft.

Rund 45 Bildungsakteure folgten am 10. September 2020 der Einladung der Transferagentur Niedersachsen, um gemeinsam über Herausforderungen zu diskutieren, Umsetzungen zu reflektieren und Lösungen zu entwickeln.

Der Vormittag stand unter dem Thema "Kommunale Bildungslandschaften in der Zukunft" in fachlicher Kooperation mit dem Projekt "Bildung 2040" des Niedersächsischen Kultusministeriums. Kultusminister Grant Hendrik Tonne betonte in seiner Auftaktrede, wie wichtig Bildung angesichts zukünftiger Herausforderungen sei: "Bildung kann vor allem dann gelingen, wenn sie als Gemeinschaftsaufgabe verstanden wird. Bildung ist damit gesellschaftliche Verantwortung". Weiterhin appellierte er an alle Teilnehmenden: "Es muss unser aller Ziel sein, die Beteiligung an Bildung weiter zu steigern und das Verständnis dafür zu fördern, dass Lernen ein kontinuierlicher Prozess für jede Person und in jeder einzelnen Bildungsbiografie ist". Kooperation und Vernetzung sei nicht nur innerhalb einer Schule und zwischen Schulen von Nöten, sondern auch zwischen Schulen und allen anderen Akteuren von Bildung.

Im Anschluss wurde an verschiedenen Thementischen Trends zum Thema "Zukunft gestalten mit DKBM" diskutiert. Am Nachmittag hatten dann die verschiedenen Arbeitsgruppen des DKBM-Netzwerks die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.

> Bildergalerie

> Pressemitteilung

> Programm