Fachtag Bildungsmanagement gab Impulse
Was braucht es, damit Bildung bei den Menschen ankommt?

Rund 50 Fachleute aus dem Bereich Bildungsmanagement kamen am 06. Oktober 2015 in Nordhorn zusammen, um über die Gestaltung kommunaler Bildungsangebote zu diskutieren. Veranstaltet wurde die Tagung von der Transferagentur Niedersachsen in Kooperation mit dem Landkreis Grafschaft Bentheim. Aus unterschiedlichen Perspektiven wurden in Vorträgen Einblicke in das Bildungsmanagement gegeben. Immer mehr kommt es darauf an, die Bildung auf kommunaler Ebene zu steuern und Bildung für alle zu ermöglichen. Die Aufgabenstellung für die Kommunen liegt nunmehr darin, entlang der Frage „Was braucht es, damit Bildung bei den Menschen ankommt?“ passgenaue Bildungsangebote für die Bildung in allen Lebensphasen zu gestalten. In Diskussionsforen erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus kommunaler Verwaltung und Bildungsinstitutionen hierzu konkrete Fragestellungen, aber auch praxisnahe Lösungen.

Gerne senden wir Ihnen das aus der Veranstaltung hervorgegangene Themenposter im DIN A1-Format kostenlos zu. Schreiben Sie hierfür einfach eine E-Mail an: veranstaltung@transferagentur-niedersachsen.de oder rufen Sie an unter: 05402/40798-19

> Bildergalerie
> Themenposter
> Pressemitteilung
> Programm
> Kostenloses Magazin TRANSFERkompass zum Thema Bildungsmanagement
> Checkliste "Schritte auf dem Weg zum Bildungsmanagement" als Download 

(Illustration: Saskia Rudies)

KOMMUNALES BILDUNGSMANAGEMENT IM LANDKREIS GRAFSCHAFT BENTHEIM

Landkreis Grafschaft Bentheim - Landrat Friedrich Kethorn

  • Herausforderungen: demografischer Wandel,Fachkräftemangel und Finanzressourcen
  • Steuerungsansätze und Vernetzungsstrukturen sind Zielsetzungen

VORTRAG: ERFOLGS- UND QUALITÄTSFAKTOREN DES KOMMUNALENBILDUNGSMANAGEMENTS

Netzwerk Kommunale Bildung - Dorothea Minderop

  • Bildungsmanagement ist mehr als nur eine bessere Form der Verwaltung
  • Es braucht eine zielgerichtete Steuerung für die Abstimmung,Kooperation und Koordinierung

    FORUM I: VON DER SCHULTRÄGERSCHAFT ZUM BILDUNGSMANAGEMENT – DIE EINBINDUNG VON SCHULEN IN BILDUNGSREGIONEN

      Landkreis Osterholz - Dr. Markus Stöckl

      • Bessere Qualität der Schule
      • Rolle der Kommunen versus Landesschulbehörde, Einbindung der Akteure

      FORUM II: DATENKULTUR - VERSTÄNDNIS VON BILDUNGSMONITORING FÜR BILDUNGSMANAGEMENT

      Kreis Recklinghausen - Marit Rullmann

      • Gemeinsames Verständnis für Daten
      • Zweckdienliche Verwendung der Daten benötigt Kontinuität

        FORUM III: MASTERPLAN ZUR ENTWICKLUNG EINES BILDUNGSMANAGEMENTS

          Kreis Borken - Elisabeth Büning

          • Es gibt kein Rezeptbuch
          • Kooperation ist wichtige Gelingensbedingung

              DAS KONZEPT DES TRANSFERS GUTER KOMMUNALER PRAXIS UND DAS ANGEBOT DER TRANSFERAGENTUR NIEDERSACHSEN

              Transferagentur Niedersachsen - Dr. Marco Schmidt

              • Unterschiedliche Ziele und Voraussetzungen in Kommunen
              • Schneller, effektiver und ressourcenschonender ans Ziel