Erster Online-Fachtag Integrierte Planung
Gemeinsam steuern, gemeinsam handeln. Und Synergien nutzen.

Was zeichnet integrierte Planung aus? Und wie kann sie im Rahmen eines DKBM sinnvoll eingebunden werden? Diesen Fragen widmeten sich rund 80 Bildungsakteure beim ersten Online-Fachtag der Transferagentur Niedersachsen am 11. und 12. November 2020. Prof. Dr. Herbert Schubert, Sozial-Raum-Management, eröffnete und schloss die Veranstaltung mit zwei Impulsen, in denen er zum einen Grundverständnis, Organisation und Voraussetzungen der integrierten Planung aufzeigte und zum anderen Praxisperspektiven, Qualitätsmerkmale sowie gute Beispiele zusammenführte. Prof. Dr. Anne van Rießen von der Hochschule Düsseldorf gab im Interview konkrete Empfehlungen zur Partizipation externer Akteure. Die anschließenden Diskussionsrunden sowie Foren kommunaler Praxis von der Stadt Emden und dem Rheinisch-Bergischen Kreis zeigten weitere wichtige Stellschrauben und Zukunftsperspektiven der beiden Ansätze auf.

(Illustrationen: Saskia Rudies)