Bildungslandschaften mit Zukunft

Reger Austausch und spannende Impulse von u.a. Prof. Dr. Gesine Schwan.

Was braucht es, um aus aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen wie der Covid-19-Pandemie oder der Aufnahme vieler Geflüchteter positive Impulse für die Bildung von morgen zu entwickeln? Diese Frage diskutierten rund 130 Bildungsakteur:innen auf Einladung der Transferagentur Niedersachsen am 02. und 03. Mai 2022 in der OsnabrückHalle. Ein relevanter Aspekt, der auch von Keynote-Speakerin, der Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Gesine Schwan, in den Vordergrund gestellt wurde: Zukunftsfähige Bildung lebt vom Austausch, von der Einbindung unterschiedlicher Blickwinkel und Bedarfe – kurz: vom Verstehen und von Verständigung. Eröffnet wurden die beiden Veranstaltungstage durch Grußworte von Dr. Andrea Ruyter-Petznek vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Spannende Impulse gaben sowohl Iris Bothe, Stadträtin der Stadt Wolfsburg, in ihrem Vortrag „Strategisch denken, pragmatisch lenken“, als auch Prof. Dr. Jörg Fischer vom Institut für kommunale Planung und Entwicklung e.V./An-Institut der FH Erfurt, und Ute Tromp, Stadt Osnabrück, in einer Gesprächsrunde. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein vielfältiges Session-Programm zu aktuellen Handlungsfeldern, ein Spitzentreffen kommunaler Entscheider:innen und einen feierlichen Ausklang, bei dem Moderator Tobias Winopall die Kommunen vorstellte, die von der Transferagentur Niedersachsen die Auszeichnung „Bildung mit Plan“ erhalten haben oder in Kürze erhalten werden.

Bildergalerie und Dokumentation

In Kürze finden Sie hier eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung. Wenn Sie am KONGRESSNetzwerkBildung teilgenommen haben, freuen wir uns über Ihr > Feedback.

> Bildergalerie
> Pressemitteilung
> Programm
> Programmheft
> Auszeichnung Bildung mit Plan
> Themenbroschüre Bildungsmanagement

(Fotos: Daniela Patricia Fotografie)